Steuern - Wichtige Informationen

Wir informieren Sie auf unserem Portal über das Schweizer Steuersystem und Sie finden hier hilfreiche Informationen rund um das Thema Steuern.

Gerne offerieren wir Ihnen auch eine kostenlose und unverbindliche Offerte für das Ausfüllen Ihrer Steuererklärung.

Das schweizerische Steuersystem

Als volljährige Bürger mit Wohnsitz oder Aufenthalt in der Schweiz sind Sie dazu verpflichtet, jährlich eine Steuererklärung zur Erfassung Ihrer wirtschaftlichen Verhältnisse auszufüllen und die daraus entstehenden Steuern zu bezahlen. Beim Ausfüllen der Steuererklärung sind Sie dazu verpflichtet, Ihre Einnahmen, Ausgaben und Vermögen wahrheitsgetreu zu deklarieren und diese zu belegen. Alle Formulare und die Wegleitung erhalten Sie beim zuständigen Steueramt Ihres Kantons. Trotzdem ist das Ausfüllen der Steuererklärung komplex und wirft immer wieder Fragen auf.

Die Schweiz hat aufgrund ihres föderativen Aufbaus ein sehr vielseitiges Steuersystem. Als Steuerhoheiten kommen sowohl Bund wie auch Kantone und Gemeinden vor, die teils verschiedene, teils gleichartige Steuern erheben. Das Steuergesetz des Bundes gilt für die ganze Schweiz. Viele Kantone und Gemeinden haben noch zusätzliche Verordnungen, die nur bei ihnen Verwendung finden.

Folgende Steuern werden in der Schweiz erhoben von:

Bund

  • Direkte Bundessteuer vom Einkommen der natürlichen Personen und Gewinne von juristischen Personen
  • Verrechnungssteuer auf Kapitalerträge, rückforderbare Quellensteuer mit Sicherungscharakter
  • Mehrwertsteuer

Kanton

  • Kantonssteuer vom Einkommen und Vermögen natürlicher Personen
  • Gewinn- und Kapitalsteuern von juristischen Personen
  • Grundstückgewinnsteuer
  • Erbschaft- und Schenkungssteuer

Gemeinden

  • Gemeindesteuer zusätzlich zur Kantonssteuer auf Einkommen und Vermögen
  • Handänderungssteuer
  • Grundsteuer

Fragen, Unklarheiten?

Eine Fachperson analysiert Ihre Angaben und stellt für Sie eine Offerte für das am besten passende Angebot zusammen. Kostenlos und unverbindlich.

Jetzt Offerte anfordern

Pflichten und Regeln

Sie als steuerpflichtige Person müssen jährlich eine Steuererklärung abgeben. Dazu werden offizielle Dokumente des Steueramts verwendet. Neben Ihren Angaben müssen Sie sämtliche Einnahmen, Ausgaben und Vermögen belegen können und mit der Steuererklärung einreichen. Lesen Sie hier, welche Pflichten und Regeln Sie einhalten müssen.

Erforderliche Unterlagen
Neben den Dokumenten der Steuererklärung, welche Sie bei dem zuständigen Steueramt oder online erhalten, müsse Sie Ihre Angaben belegen können. Sind Sie erwerbstätig, gilt der Lohnausweis des Arbeitgebers als Nachweis über Ihr Einkommen. Für Zinsgutschriften ist eine Bescheinigung für die entsprechende Steuerperiode des auszahlenden Instituts erforderlich. Wenn Sie Ihre Schulden in der Steuererklärung deklarieren, aber die Schuldzinsbescheinigung nicht beilegen, werden Ihre Schulden nicht beachtet. Hauseigentümer müssen die entsprechenden Liegenschaftsaufwendungen und Wertschriftenverzeichnisse der Steuererklärung beilegen. Steuermindernde Dokumente wie Versicherungsprämien, Zahlung an Vorsorgeeinrichtungen, berufliche Auslagen, Spenden und Weiterbildungskosten sind unbedingt beim Steueramt einzureichen.

Formulare der Steuererklärung
Die Steuererklärung ist auf dem Original mit den entsprechenden Beilageblättern auszufüllen, welche dem Steueramt eingereicht werden. Die Duplikate bleiben bei Ihnen. Beim Ausfüllen in elektronischer Form kann die Steuererklärung auf neutrales Papier gedruckt werden. Diesem Ausdruck sind die Originale beizulegen.

Abgabefrist Zahlungspflicht
Bei Abgabe der Steuererklärung ist unbedingt die auf den Formularen angegebene Frist einzuhalten. Aus wichtigen Gründen wie Unfall, Krankheit oder Todesfall können Sie beim zuständigen Steueramt eine Fristerstreckung beantragen.

Achten Sie darauf, dass Sie die Steuererklärung vollständig und termingerecht einreichen. Ist dies nicht der Fall, werden Sie gemahnt. Ohne Reaktion Ihrerseits kommt es zu einer Ermessenseinschätzung – unter Umständen mit unangenehmen Folgen.