Alternativmedizin für Tiere – zahlt die Tierversicherung?

Veröffentlicht am 08.07.2013.

Setze ich dieses Mal auf klassische Medizin oder doch lieber auf Alternativmedizin? Die Frage stellt sich nicht alleine, wenn es um die Gesundheit von Menschen geht. Freunde der Alternativmedizin wünschen sich oftmals auch für ihre Haustiere eine alternativmedizinische Betreuung, aber nicht jede Tierversicherung beteiligt sich an der Finanzierung. Manche tun es. Eine Versicherung, die solche Leistungen für Hunde und Katzen finanziert, ist die „wau-miau Haustierversicherung“ der EUROPÄISCHEN Reiseversicherungs AG, einer Tochtergesellschaft des Unternehmens Nationale Suisse. 
Homöopathie, Akupunktur und andere Alternativmedizin
„Ähnliches durch Ähnliches heilen“ lautet ein wesentlicher Grundsatz der Homöopathie („Similia similibus curentur“), deren Vater der im deutschen Meissen geborene Samuel Hahnemann (1755 bis 1843) ist. Ein weiterer homöopathischer Grundsatz ist die extreme Verdünnung von Wirkstoffen, bis sie in der Tinktur praktisch nicht mehr nachweisbar sind, wobei die Produktion der Arzneimittel klar definierte Regeln durchläuft. Homöopathie gilt bis heute als eine medizinische Variante, bei der streng wissenschaftliche Wirkungsnachweise fehlen. Auf der anderen Seite existiert jedoch eine ganze Reihe von Patienten, die auf Homöopathie schwört und auch Erfolgsgeschichten zu erzählen hat. Bereits tiefer in die Schulmedizin eingedrungen, ist die der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) entstammende Akupunktur, wobei nicht jeder, der an die Wirksamkeit der Akupunktur glaubt, auch den gesamten philosophischen Background mit Elementen wie Yin und Yang und der Fünf-Elemente-Lehre übernimmt. Für viele gilt einfach: Die Sache wirkt und das ist gut so. Die Frage nach dem „warum“ ist dann zwar nicht unwichtig, aber vielleicht zweitrangig?Ebenfalls zu den alternativen Behandlungsmethoden gehört Shiatsu, einfach ausgedrückt eine Art von Massage, bei der der Masseur den gesamten Körper einsetzt, um den Energiefluss im Patienten wieder anzuregen. Die Shiatsu Gesellschaft Schweiz beschreibt Shiatsu unter anderem so:

„Mit Shiatsu werden die gesunden Kräfte im Menschen auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene angesprochen, unterstützt und gestärkt. Die achtsame und angemessene Berührung stellt den Energiefluss wieder her, löst Blockaden auf und integriert ganzheitlich. Gleichzeitig ermöglicht sie eine Bewusstwerdung der Körperempfindungen und fördert die Ressourcen und Regenerierungsprozesse des Körpers.“
Was zahlt die „wau-miau Haustierversicherung“?
Die „wau-miau Haustierversicherung“ von der EUROPÄISCHEN beteiligt sich finanziell bis zu einer bestimmten Summe an homöopathischen sowie Shiatsu- oder Akupunktur-Therapien für Hunde und Katzen. Bei homöopathischen Behandlungen und Biochemie zahlt die Versicherung bis zu 600 Franken im Jahr, während sie bei den Kosten für Akupunktur/-pressur und Shiatsu bis zu 500 Franken im Jahr übernimmt. Weitere Behandlungsformen bei Hund oder Katze werden von der Versicherung finanziert, falls sich der Versicherte für das Zusatzpaket „Plus“ entscheidet. Dann beteiligt sich die Versicherung auch an den Kosten für Behandlungen wie Phytotherapie (Pflanzenheilkunde), Spagyrik (Therapie und Arzneiherstellung nach den Regeln der Alchemie) und Reiki (Energieaktivierung durch Auflegen der Hände). Fazit: Wer für seine eigene Gesundheit auf Alternativmedizin setzt, hat durch die Tierversicherung der EUROPÄISCHEN auch die Chance, seinem Haustier einen umfassenden alternativmedizinischen Schutz zu gönnen. Solche Chancen sollte man vielleicht ergreifen? 
Hier können Sie die wau miau Tierversicherung direkt online abschliessen!