Für KMUs: Die Transportversicherung der AXA

Veröffentlicht am 04.02.2014.

27 Mio. Tonnenkilometer: Auf diese Zahl belief sich die Transportleistung des Güterverkehrs auf Strasse und Schiene letztes Jahr in der Schweiz, wie das Bundesamt für Statistik schreibt. Seit der ersten Erhebung 1980 ist die Transportleistung alleine auf der Strasse um 151 Prozent gestiegen. Die Rechnung ist einfach: Mehr Verkehr auf der Strasse bedeutet auch ein erhöhtes Risiko für das Sichere transportieren einer Ladung. Mit der AXA können sich kleine und mittlere Unternehmen dagegen absichern.
Für KMUs: Die Transportversicherung der AXA
Auch bei korrekter Sicherung der Ladung kann es schnell passieren, dass die Ladung im Inneren des Lkws während des Transportes beschädigt wird. „Rohstoffe und Waren legen oft hunderte Kilometer zurück, ehe sie an ihrem Bestimmungsort angelangt sind. Gegen die Gefahren auf den Transportstrecken ist kein Unternehmer gefeit“, sagt Werner Hinrichs, Leiter Transportversicherungen bei AXA, in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Aus diesem Grund beinhaltet das Produktangebot der AXA eine standardisierte Kompakt Transport Versicherung: „Mit der Kompakt Transport Versicherung wollen wir auch KMUs ein Produkt an die Hand geben, mit dem sie sich einfach und schnell gegen Schäden beim Transport absichern können“ erklärt Werner Hinrichs weiter.
Umfassende Versicherung
Im Rahmen der Police der Transportversicherung ist das Unternehmen umfassend versichert: Gedeckt werden nicht nur Beschädigungen sondern auch Verluste und Diebstähle. Unter die versicherte Ware fallen alle Ladungen, welche mit zugelassenen Transportmitteln befördert oder an Ausstellungen und Messen ausgestellt werden. Dazu gehören Gegenstände aus dem Geschäfts­, Fabrikations­ und Handelsprogramm des Versicherungsnehmers sowie Dritteigentum. Tritt ein Schadensfall ein, sind zudem nicht nur die Kosten gedeckt (abzüglich Selbstbehalt), sondern auch damit verbundene Verhandlungen werden von der Versicherung übernommen.
Anpassung der Versicherung an individuelle Bedürfnisse
Der Abschluss der Police gestaltet sich einfach: Der Versicherungsnehmer kann zwischen drei Gütergruppen und drei Geltungsbereichen wählen. Bei den zu transportierenden Gütern stellt AXA einen risikogerechten Beitrag sicher, indem die Waren hinsichtlich ihrer mechanischen Empfindlichkeit und Diebstahlgefährdung unterteilt werden. Bezüglich des Geltungbereiches kann der Kunde entscheiden, ob er sein Transport lediglich in den Ländern Schweiz/Fürstentum Liechtenstein und bis 100 km Luftlinie ab Schweizer Grenze, ganz Europa inkl. Türkei oder weltweit versichern will. Alternativ bietet die Axa zudem eine Generalpolice für Gütertransporte an, falls dem Versicherungsnehmer der verfügbare Geltungsbereich nicht ausreicht oder er über den Deckungsumfang dieser Versicherung hinausgehende Bedürfnisse hat.
Link zum Text: Mobilität und Verkehr, admin.ch