News


Baloise Gruppe: Gewinn-Plus von knapp 12%

Die Baloise-Gruppe hat ihren Gewinn im ersten Halbjahr 2013 von 219 Millionen Franken im Halbjahr 1/2012 um 11,8% auf 245 Millionen Franken gesteigert. Das Geschäftsvolumen wuchs von 5,2 Milliarden um 5,1% auf 5,45 Milliarden. “Ich bin stolz auf unsere guten Resultate im Leben- und Nichtlebengeschäft“, kommentiert Martin Strobel, der CEO der Baloise Group, die Ergebnisse. Als Produkthighlight betont er die „innovativen Sicherheitsbausteine“ des Versicherers. „Sie sind stark gefragt und bringen messbaren Erfolg bei Kunden“, urteilt Strobel. Geschäftszahlen von Baloise Am gesteigerten Gesamtgewinn von 245 Millionen Franken haben alle Geschäftssparten und geografischen Einheiten beigetragen, heisst es im aktuellen Semesterbericht der Baloise. Beim Gewinn vor Finanzierungskosten und Steuern im Nicht...

Weiterlesen


Was ist eigentlich mein Hausrat wert?

Die Frage nach dem Wert von Hausrat wird immer dann besonders relevant, wenn man den Abschluss einer Hausratversicherung plant. Schliesslich riskiert man eine Unterdeckung, wenn man diesen Wert zu gering ansetzt, und erhält möglicherweise im Schadensfall weniger Geld als bei korrekter Angabe des Wertes, unabhängig davon, ob man den Wert bewusst oder unbewusst zu niedrig angesetzt hat. Die Helvetia unterstützt potenzielle Versicherungskunden deshalb mit einem Rechner dabei, den ungefähren Wert ihres Hausrats zu bestimmen. Laut Rechner sollte etwa eine Person in einer Ein-Zimmer-Wohnung mit durchschnittlichem Einrichtungsstandard bei einer eingeplanten Reserve von 10% für Neuanschaffungen eine Versic...

Weiterlesen


E-Bikes - Versicherungsschutz und Regeln

Der Verkauf von E-Bikes in der Schweiz nimmt zu. Während laut Statistik des Verbands "velosuisse" 2011 insgesamt 49.615 E-Bikes verkauft wurden, waren es 2012 bereits 52.941 Exemplare. Wer überlegt, sich ein E-Bike zuzulegen, sollte sich einerseits die Regeln ansehen, die für E-Bikes in der Schweiz gelten. Er sollte andererseits auch dafür sorgen, dass sein E-Bike ausreichend versichert ist. Welche Versicherungen in Bezug auf E-Bikes in welchen Fällen greifen, verrät beispielsweise der Versicherer Helvetia. E-Bikes sind Motorfahrräder 2012 hat der Schweizer Bundesrat die Regeln für E-Bikes vereinfacht. Grundsätzlich sind alle E-Bikes Motorfahrräder. Unterschieden werden allerdings Leicht-Mot...

Weiterlesen


Ältere Hunde – Gesundheit schützen und versichern

Ältere Hunde brauchen eine spezielle medizinische Versorgung und auch Ernährung, die sich teils von der jüngerer Hunde unterscheidet. Was medizinisch zu beachten ist, berichtet beispielsweise die Tierversicherung "Animalia" auf einer Extraseite ihres Internetauftritts. Aber natürlich haben auch andere Menschen und Organisationen etwas Kompetentes zum Thema zu sagen. Dazu zählen etwa Dr. med. vet. Annette Liesegang und Dr. med. vet. Brigitta Wichert vom Institut für Tierernährung an der damaligen Vetsuisse-Fakultät der Universität Zürich. Sie veröffentlichten bereits 2004 einen Artikel in der Zeitschrift "HUNDE" der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft (SKG), der auch he...

Weiterlesen


Psychologische Betreuung nach Einbruch – manchmal nötig!

Den finanziellen Schaden nach einem Einbruch bekommt man als Einbruchsopfer in der Regel durch seine Versicherung ersetzt. Geht es jedoch um mögliche seelische Folgen, steht man oftmals alleine da. Die Baloise bietet hier eine Lösung, indem sie im Rahmen ihrer Sicherheits-Bausteine unter anderem psychologische Betreuung von Einbruchsopfern in den Versicherungsschutz integriert. Die Sicherheitsbausteine, die nicht nur für die Hausrat-, sondern beispielsweise auch für die Fahrzeugversicherung existieren, sind begehrt. Rund 50% der Baloise Kunden buchen sie zusätzlich zu ihrer Versicherung, verriet Martin Strobel, CEO der Baloise Group, jüngst in einem Interview mit der Basellandschaftlichen Zeitung. Einbruch - psyc...

Weiterlesen


Monika zieht zu Klaus - und was sagt der Vermieter?

Monika und Klaus möchten zusammenziehen, wobei beide künftig die Wohnung nutzen möchten, die Klaus bisher alleine bewohnt hat. Ist das auch dann möglich, wenn im Mietvertrag steht, dass die Wohnung von Klaus nur für eine Person bestimmt ist? "Ja, ist es", schreibt der Rechtsschutzversicherer DAS in seinem Newsletter 3/2013. Zusammenziehen ist ein Persönlichkeitsrecht, heisst es im Newsletter weiter, und der Vermieter hat nicht das Recht, sie zu verhindern. Bei unverheirateten Pärchen rät der Mieterinnen- und Mieterverband Deutschschweiz jedoch zu einer vertraglichen Vereinbarung zwischen den beiden Menschen, die fortan in einer Wohnung zusammen...

Weiterlesen


Vor dem Urlaub: Hundebetreuer fällt aus. Versicherung hilft!

"Wohin mit dem Hund?", lautet bei Hundebesitzern oft die Frage, wenn ein Urlaub geplant ist. Die oftmals beste Alternative ist der Urlaub gemeinsam mit dem Hund in einem Hotel oder einer Ferienwohnung, wo Hunde erlaubt sind. Allerdings möchte man sich bisweilen vielleicht auch einmal für Urlaub an einem Ort entscheiden, an dem die Mitnahme eines Hundes schwierig wird. Dann ist es gut, wenn man auf einen Hundebetreuer zurückgreifen kann. Fällt der jedoch – beispielsweise wegen schwerer Erkrankung – vor dem Urlaub aus, muss man kurzfristig noch schnell eine neue Betreuung organisieren. Einfach ist das nicht, aber machbar....

Weiterlesen


COMPENSA Compact – Erwerbsunfähigkeit online versichern

COMPENSA Compact heisst die Erwerbsunfähigkeitsversicherung des Versicherers Generali, für die er in Anspruch nimmt, dass sie die erste online abschliessbare ihrer Art in der Schweiz ist. Potenzielle Versicherte können sich durch Antworten auf einige Fragen im Internet eine Offerte berechnen lassen; und auch das einfache und schnelle Annahmeverfahren verläuft online. Generali verspricht eine garantierte Prämienhöhe während der ersten fünf Versicherungsjahre sowie einen hohen Versicherungsschutz mit sehr günstigen Prämien. Ein Schutz bis zur Rentenzeit COMPENSA Compact zahlt bei Erwerbsunfähigkeit infolge von Krankheit oder Unfall „nach Ablauf von 720 Tagen und nach Massgabe des ...

Weiterlesen


Allianz Report – Helmtragquote bei jungen Radlern sinkt

Mit dem Fahrrad zur Schule zu fahren, ist für Kinder fünf- bis siebenmal gefährlicher, als den Schulweg mit dem Schulbus oder zu Fuss zurückzulegen. Die Allianz Suisse bezeichnet das Fahrrad deshalb für den Schulweg von Kindern aufgrund der besonderen Gefährdungslage als „das ungeeignetste Verkehrsmittel“. Das geht aus einer aktuellen Meldung des Versicherers hervor, mit dem er seinen aktuellen „Allianz Sicherheitsreport 2013“ vorstellt. Und Allianz Suisse hat noch weitere alarmierende Nachrichten im Gepäck: Die „Helmtragequote bei Schülern geht zurück“ heisst es in der Mitteilung. Dabei ist der Fahrradhelm für Radler ausgesprochen wichtig. Ohne Helm ist die Gefa...

Weiterlesen


AXA Winterthur – 6% Plus und Sicherheit als Wachstumstreiber

Der Versicherer AXA Winterthur verzeichnete im ersten Halbjahr 2013 ein Geschäftsvolumen von 9,444 Milliarden Franken, was ein Plus gegenüber der Vorjahresperiode von 6% bedeutet. Beim Reingewinn (Net Income) gab es ein Minus von 5,7% auf 404 Millionen Franken. Grossen Anteil am positiven Volumenergebnis hat laut AXA Winterthur die Entwicklung im Geschäftsbereich „Kollektivleben“, wo der Prämienzuwachs 10,1 Prozent betragen hat und das gesamte Prämienvolumen bei 5,837 Milliarden Franken lag.  Im Bereich „Einzelleben“ gab es dagegen ein Minus und eine Erkenntnis: Fondsgebundene Versicherungen laufen derzeit nicht so gut. Dafür sind allerdings andere Produkte aus diesem Bereich weiterhin sehr erfolgreich. Ein Plus beim operativen Gew...

Weiterlesen