Versicherungen: Der optimale Schutz für Motorboote

Veröffentlicht am 09.07.2014.

Während der Sommermonate zieht es längst nicht alle Schweizer ins Ausland ans Meer, um dort die Ferien zu verbringen. Viele bevorzugen die heimischen Gewässer und verbringen ihre Ferientage oder Wochenenden auf ihrem eigenen Motorboot.  Dabei ist es wichtig, den richtigen Versicherungsschutz zu besitzen, um bei bösen Überraschungen richtig gedeckt zu sein, wie ein aktuelles Beispiel zeigt.
Schweiz: Private Motorboote sind beliebt
Auf den Schweizern Gewässern Auf den Schweizer Gewässern verkehrten 2010 insgesamt 147 öffentliche Personenschiffe. Davon waren 132 Motor- und 15 Dampfschiffe. Private Personenschiffe waren 2013 schweizweit fast 100’000 Stück zugelassen. Besonders beliebt sind Motorboote: Ihre Anzahl ist mehr als doppelt so hoch wie die der Segelboote, wie das Bundesamt für Statistik (bsf) auf der eigenen Website schreibt. 
Bootsmotoren: Beliebte Beute für Diebe
Der Besitz eines eigenen Bootes ist jedoch auch mit einigen Risiken verbunden. Eines davon ist Diebstahl: Zwar ist es schwierig, ein Boot zu stehlen, wenn dieses richtig gesichert ist. Jedoch sind die Motoren eine beliebte Beute für Diebe, wie aktuelle Beispiele zeigen: In den Kantonen Zürich, Aargau und Solothurn wurden mehrere Bootsmotoren gestohlen. Die Diebe kommen meistens nachts per Boot oder mit einem Lieferwagen zu den Häfen, um die gestohlene Beute zu transportieren, wie der Tages-Anzeiger Online berichtet. 
Optimaler Schutz mit der richtigen Versicherung: Teil- und Vollkasko
Vor einem Diebstahl des Motors kann man sich schützen, indem man diesen mit einer guten Kette sichert und das Boot mit dem Bug in Richtung Land parkiert, da die Diebe mehrheitlich vom Land her zuschlagen. Ganz ausschliessen kann man einen Diebstahl jedoch leider nicht. Aus diesem Grund ist es wichtig, im Rahmen einer freiwilligen Teil- oder sogar Vollkaskoversicherung, bei Diebstahl versichert zu sein. Der Vorteil von Vollkaskoversicherungen liegt darin, dass die Versicherung auch bei selbst verursachten Schäden haftet. Verschiedene Versicherer bieten Wasserfahrzeugversicherungen an, so beispielsweise die AXA Winterthur. Bei diesem Anbieter sind in der Teilkaskoversicherung neben Diebstahl unter anderem auch Vandalenschäden bis CHF 3'000.– und Bergung und Transport bis CHF 10'000.- versichert. Eine andere Möglichkeit stellt die Vaudoise Marina Versicherung für Wasserfahrzeuge dar. Nicht nur diese Anbieter, sondern zahlreiche andere Versicherer zählen Wasserfahrzeugversicherungen zu ihrem Leistungsangebot. Am besten man vergleicht die verschiedene Versicherungslösungen, um die individuell beste Variante herauszufinden.
Die Unfall- und Haftpflichtversicherung
Neben einer Teil- oder Vollkaskoversicherung kann es zudem sinnvoll sein, eine Bootshaftpflichtversicherung abgesichert sein. Der richtige Versicherungsschutz lohnt sich also, um nicht nur die Bootsausflüge sorgenlos geniessen zu können, sondern auch nachts ruhiger schlafen zu können, wenn sich das Boot im Hafen befindet. 
Link zum Text: Bundesamt für Statistik - Schiffe