Was macht die Bauwesenversicherung, was die Bauherrenhaftpflichtversicherung?

Veröffentlicht am 05.02.2012.

Bauwesenversicherung und Bauherrenhaftpflichtversicherung gehören zu den Versicherungen, die Bauherren während ihres Bauprojekts absichern. Die Bauwesenversicherung greift bei Schäden am Bauwerk selbst, etwa durch Einsturz, Bodenbewegungen oder auch Nachlässigkeit. Einen anderen Schutz bietet die Bauherren-Haftpflichtversicherung: Sie greift, wenn die Bautätigkeit Schäden bei Dritten verursacht. Beide Versicherungen zusammen ergeben einen guten Schutz für Bauherren.
Die Bauherrenhaftpflichtversicherung der Allianz Suisse
Es sind Anbieter wie etwa die Allianz Suisse, die beide Versicherungen für Bauherren anbieten. Die Bauherren-Haftpflichtversicherung greift beispielsweise bei Personenschäden wie „Tötung, Verletzung oder sonstige Gesundheitsschädigung von Personen“ sowie Sachschäden, „sofern der Schaden mit
dem Abbruch, der Erstellung oder dem Umbau des versicherten Bauobjektes
oder mit dem Zustand des dazugehörenden Grundstückes,
der Ausübung der damit verbundenen Eigentumsrechte oder der Erfüllung der Unterhaltspflichten in ursächlichem Zusammenhang steht“.

Versicherungsschutz für den Bauherrn besteht ebenfalls, wenn durch den Bau so genannte Umweltbeeinträchtigungen entstehen. Allianz Suisse nennt hier als Beispiele eine „nachhaltige Störung des natürlichen Zustandes von Luft, Gewässern (auch Grundwasser), Boden, Flora oder Fauna durch Immissionen, sofern als Folge dieser Störung schädliche oder sonstige Einwirkungen
auf die menschliche Gesundheit,
auf Sachwerte oder auf Ökosysteme entstehen können oder entstanden sind“.

Die Bauwesenversicherung der Allianz Suisse
Durch die Bauwesenversicherung sind Schäden durch unvorhergesehene Bauunfälle und Verluste durch Diebstahl auf der jeweiligen Baustelle gedeckt. Ergänzend zu einer für das versicherte Bauvorhaben abgeschlossenen kantonalen oder privaten Gebäudefeuerversicherung, kann die Bauwesenversicherung auch bei Feuer- oder Elementarschäden greifen. Bei Sondervereinbarungen gilt der Schutz vor Feuer- und Elementarschäden allerdings auch bei Hochbauten, für die keine Gebäudefeuerversicherung abgeschlossen wurde. Allianz Suisse zahlt bei der Bauwesenversicherung auch Schäden aufgrund von Böswilligkeit und Vandalismus sowie Eigenschäden der Beteiligten, falls deren Haftpflichtversicherung nicht greift.
Wenn etwas passiert, kann das teuer werden!
Bauherren sollten sich überlegen, ob sie beide Arten von Versicherungen für ihr Bauprojekt abschliessen. Möglicherweise wird ein Bauprojekt irgendwann ohne jedes Problem beendet und man fragt sich hinterher, ob der Abschluss der Versicherungen denn überhaupt nötig war. Falls jedoch ein Versicherungsfall eintritt, ohne dass eine Versicherung abgeschlossen wurde, kann das sehr teuer werden. Im Fall der Fälle ist man dann doch froh, versichert zu sein.