News


Zurich Junior: Kinder absichern. Und für Kinder sparen.

Die Zurich Versicherung bietet Eltern und anderen Personen, die sich um das Wohl eines Kindes sorgen, mit Zurich Junior jetzt eine neue Spar- und Schutzversicherung für Kinder. Mithilfe der Versicherung kann man Kapital ansparen, das sich beispielsweise später in der Ausbildungsphase des Kindes einsetzen lässt. Zudem kann man das Kind mit Zurich Junior für den Fall einer Invalidität finanziell absichern. Welche Elemente die Versicherung im Detail enthält, lässt sich individuell an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen. So kann man sich auch nur für den Invaliditätsschutz oder nur für die Sparmöglichkeit en...

Weiterlesen


Sonnenstoren durch Wind beschädigt - Welche Versicherung zahlt?

Sonnenstoren, die etwa durch Wind beschädigt werden, sind nicht in jedem Fall durch die Gebäudeversicherung abgesichert. Darauf hat jüngst der Versicherer Helvetia in seinem Blog hingewiesen. Besitzer von Sonnenstoren sollten daher einerseits darauf achten, die Sonnenstoren bei aufkommendem Wind einzufahren oder einfahren zu lassen, was teils auch über Automatiksysteme funktioniert. Andererseits sollten sie prüfen, ob sie bei Windschäden an Sonnenstoren versichert sind und falls nicht, wie sie sich gegebenenfalls passend versichern könnten. Die Sache mit dem Wind und den Sonnenstoren "Sind die Sonnenstoren in der Eigentumswohnung gegen Sturmschäden versichert?" lautete die Frage, d...

Weiterlesen


Welche Versicherungen helfen bei Hagelschäden?

Mit steigenden Temperaturen vergrössert sich gleichzeitig das Risiko für Gewitter. Neben Sturm und Wind verursacht vor allem Hagel immer wieder grosse Schäden, sowohl an Gebäuden, als auch an Autos. Falls man bisher vor solchen Schäden verschont geblieben ist, sollte man sich jetzt Gedanken über die richtige Versicherungsdeckung machen – bevor es zu spät ist. Hagel kann grosse Schäden verursachen Für einige Bewohner der Gemeinden Breitenbach und Büsserach war es wahrscheinlich schon zu spät, um sich um eine ausreichende Versicherungsdeckung zu kümmern. Letzte Woche entlud sich im Schwarzbubenland eine Gewitterzelle und verursachte Ha...

Weiterlesen


SWICA: Einnahmen-Plus und zwei Sonderfaktoren beim Ergebnis

Die SWICA Gesundheitsorganisation hat ihre Prämieneinnahmen im abgelaufenen Geschäftsjahr in den drei Segmenten Krankenversicherung KVG, Krankenversicherung VVG und Unfallversicherung um insgesamt 3,8% auf etwa 3,59 Milliarden Franken gesteigert. Dieser Steigerung steht ein Anstieg der Versicherungsleistungen um 4,1% auf 3,134 Millionen Franken gegenüber. Der Versichertenbestand nahm bei SWICA ebenfalls zu und stieg durch ein Plus um 1,8% auf 1.283.091 Versicherte. Trotz eines verbesserten versicherungstechnischen Ergebnisses gab es beim Unternehmensergebnis aufgrund von zwei Sonderfaktoren jedoch ein kräftiges Minus. In der Rückschau sieht SWICA auf Basis der präsentierten Unternehmenszahlen eine ungebrochene Nachfrage nach Managed-Care-Modellen sowie bei Unternehmenskunden einen Trend zu Full-Service-Angeboten. Kein einheitliches Bild b...

Weiterlesen


Krebs beim Hund: Prävention, Untersuchung und Therapie

Ab dem 10. Lebensjahr erkranken 50 Prozent aller Hunde an Krebs. Die Krankheit ist nicht nur beim Menschen verbreitet. Mittlerweile muss das Haustier bei einer solchen Erkrankung nicht gleich eingeschläfert werden. Es bestehen verschiedene Therapiemöglichkeiten. Damit die Therapie nicht an einem zu hohen finanziellen Aufwand scheitert, sollte man frühzeitig eine passende Tierversicherung abschliessen. Ganzheitliche Prävention  Es kann vorkommen, dass der Hund plötzlich träge wird, nicht mehr richtig frisst und schwer atmet. Solche Symptome können – müssen aber nicht – auf eine Krebserkrankung hindeuten. Die Anzeichen einer Krebserkrankung können vielen Krankheitsbildern ähnlich sehen und weisen eine hohe Band...

Weiterlesen


Schlafstörungen - Tipps und Therapien

Laut Versicherer Atupri sind in der Schweiz 25% der Menschen von schlechtem Schlaf betroffen. Jeder Siebte leidet sogar an einer behandlungsbedürftigen Schlafstörung. Was tun? Für einen guten Schlaf sollte man zwischen 22 und 23 Uhr ins Bett gehen, rät der Versicherer in seinem Blog. Gut zu schlafen bedeutet dann, innerhalb von fünf Minuten ein- und dann durchzuschlafen und zwischen sechs und acht Uhr erholt aufzuwachen, fährt die Atupri fort und gibt anschliessend noch eine Reihe Tipps für guten Schlaf. Hat das alles keinen Erfolg, hilft oft nur noch das Schlaflabor. Tipps für erholsamen Schlaf Die Atupri g...

Weiterlesen


Neue Cyber-Versicherung von AXA Winterthur

AXA Winterthur bietet jetzt eine neue Cyber-Versicherung für KMU an. Sie übernimmt im Schadenfall eventuell anstehende Wiederherstellungskosten bei Betriebssystemen, Anwenderprogrammen und Daten, zahlt Entschädigungen bei Betriebsunterbruch, leistet Zahlungen bei berechtigten Haftpflichtansprüchen Dritter und wehrt ungerechtfertigte Ansprüche ab. Aber AXA Winterthur unterstützt seine Kunden nicht nur, wenn Schäden eingetreten sind, sondern auch bei der Prävention, damit erst gar keine Schäden entstehen. Schutz bei Internetrisiken Konkret greift die neue Cyber-Versicherung von AXA Winterthur unter anderem bei Problemen durch Computerviren, bei Schadensersatzforderungen aufgrund von Internetproblemen sowie bei Umsatzverlusten aufgrund einer Denial of Service» (DoS) Attacke, durch die ...

Weiterlesen


Gartenarbeit: Viele Unfälle können vermieden werden

Die Beschäftigung mit den Pflanzen im eigenen Garten kann ein guter Ausgleich zum Arbeitsalltag sein. Viele Hobbygärtner geniessen die Zeit draussen in der Sonne und können bei der Beschäftigung mit den Pflanzen vom hektischen Alltag abschalten. Aber auch bei der Gartenarbeit lauern gewisse Gefahren. Die meisten Unfälle passieren bekanntlich zu Hause. Zwar greift die Versicherung. Die Unfallversicherung ist zwar obligatorisch, in bestimmten Fällen ist man aber leider nicht versichert. Tipps für die Gartenarbeit Die Gartenarbeit sollte nicht unterschätzt werden. Immerhin hantiert man mit verschiedenen Geräten, die ein gewisses Risiko für Verletzung...

Weiterlesen


Schweizer Versicherungsmarkt: Bald tiefere Prämien?

Für viele international tätige Versicherungen ist die Schweiz ein wichtiger Markt. Die lukrativste Sparte stellt das Schadengeschäft dar. Die Nachfrage nach beruflicher Vorsorge ist zwar nach wie vor ungebrochen, für die Versicherer wird es jedoch zunehmend schwierig, die Rentenversprechen halten zu können. In Zukunft wird der Konkurrenzkampf um Marktanteile weiter zunehmen. Davon werden die Kunden in Form fallender Prämien profitieren. Assekuranz: Schweizer Markt ist lukrativ Gemäss der aktuellen Ausgabenstruktur der SchweizerInnen, die vom Bundesamt für Statistik (BfS) regelmässig erhoben wird, machen Versicherungen einen Anteil von 1,6 Prozent des Warenkorbes aus. Die Berechnung des Waren...

Weiterlesen


Mobiliar steigert Gewinn auf 596,4 Millionen Franken

Der Versicherer Mobiliar erzielte im Geschäftsjahr 2014 einen konsolidierten Gewinn von 596,4 Millionen Franken. Zu diesem Gewinn gehört ein einmaliger Kapitalgewinn von 161,4 Millionen Franken durch die veräusserte Beteiligung an Natioanle Suisse. Ohne ihn ergab sich eine Gewinnsteigerung, ausgehend von 298,4 Millionen Franken um 45,17% auf 433,2 Millionen Franken. Bei den Prämieneinnahmen ging es ebenfalls bergauf, allerdings in Prozent weniger stark als beim Gewinn. Prämienwachstum um 1,3% Die Prämieneinnahmen der Mobiliar stiegen im abgelaufenen Geschäftsjahr um 1,3% auf 3,474 Milliarden Franken. Das Nicht-Leben-Geschäft des Unternehmens hatte einen Anteil an diesen Einnahmen in Höhe von 2.655 Milliarden Franken. Der Betrag bedeutete einen Einahmena...

Weiterlesen